Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:user:printing

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Drucken

Am Fachbereich wird ein CUPS-Server (cups.math.uni-hamburg.de) eingesetzt mit SMB/CIFS zur Einbindung von Windows. Druckernamen setzen sich zusammen aus cl (color laser) oder l (laser), der Raumnummer und ggf. einem Buchstaben sofern mehrere Drucker einer Art in einem Raum aufgestellt sind.

Windows

Drucken über den Samba-Port

Betriebssysteme: Windows XP, Windows 7

Der Druck-Server via Samba funktioniert nicht einwandfrei. Anstelle des Standard-Seitenlayouts „A4“, verwendet der Druck-Server lieber „Letter“ (warum auch immer er das macht). Der Fehler sollte in einer neueren Version des Druck-Servers behoben sein.

Installation

Ein Samba-Server liefert die Drucker an Windows-Systeme aus. Das bedeutet:

  • kein zusätzlicher Konfigurationsaufwand
  • kein separates Installieren des Treibers
  1. erreichbar sind die via Samba (SMB/CIFS) verteilten Drucker über den UNC-Pfad \\print
  2. diesen in einer Adressleiste im Windows-Explorer eingeben
  3. danach den Drucker aussuchen und doppelt anklicken (l steht für die schwarz/weiß-Drucker, cl entsprechend für die Farbdrucker; die Zahl selbstverständlich für die Raumnummer des Druckerstandorts)
  4. nach einem kurzen Moment „Fortsetzen“ bestätigen
  5. dann unter Start/Drucker und Faxgeräte(WinXP) bzw. Start/Geräte und Drucker(Win7) Rechtsklick auf den installierten Drucker: Druckeinstellungen → Erweitert → Papierformat von Letter (manchmal US Letter) auf A4 stellen → bestätigen

Anleitung als PDF

Druckaufträge werden nicht gedruckt / Drucker fordert: "Letter einlegen"

  • Bitte vergewissern, dass Punkt 5 umgesetzt wurde.
  • Lexmark Drucker erlauben das Fortsetzen des Druckauftrags durch zweimaliges Drücken der OK-Taste am Drucker.
  • Bei Dell Color Laser Druckern muss der Druckauftrag abgebrochen werden.

Unter ubuntu Drucker installieren

Werden die bereitgestellten Drucker vom System nicht empfangen: Es hilft natürlich auf http://localhost:631/ unter Administration das Häkchen bei „Show printers shared by other systems“ zu setzen und „Change Settings“ zu klicken.

Alternativ:

GNOME

Zur Unterstützung Browser öffnen: http://cups.math.uni-hamburg.de:631/printers/

Dann im System

  • „System → Systemverwaltung → Drucken“ (in 11.04 zu finden rechts oben Rechtsklick auf Schalter)
  • „Hinzufügen“
  • „Geräte-URI eingeben“ http://cups.math.uni-hamburg.de:631/printers/<QUEUE> (wobei <QUEUE> einer der Drucker aus Browserliste ist), dann „vor“
  • „Wähle Treiber“, „Drucker aus Datenbank auswählen“, „vor“
  • Modell auswählen und Treiber (möglichst Foomatic/Postscript), „vor“
  • „Beschreibe Drucker“, Kurzname = <QUEUE>, Ort = Raumnummer, „Anwenden“
  • nun in den Einstellungen des Druckers das Papierformat ändern von Letter/US Letter zu A4
  • zur Sicherheit: Testseite drucken
  • Druckereigenschaften-Fenster abbrechen

KDE

Kickoff → Rechner → Systemeinstellungen → Druckereinrichtung → Neuer Drucker / Neuer Drucker → Andere oder im Suchfeld „printing“ eingeben

entsprechend Druckeradresse eingeben und die gleichen Schritte wie bei GNOME ausführen.

Druckprobleme unter Linux beheben

Hängengebliebene Druckjobs unter Linux löschen (Hierzu gibt es eine Kurzanleitung von Gaja)

  • Ctrl + Alt + F1 zum Anmelden auf der Konsole
  • Anmelden als „math-net“
  • sudo su
  • cd /var/spool/cups
  • ls -rtl d* (zum Auflisten steckengebliebener Jobs)
  • rm -f d* (zum Löschen dieser Jobs)
  • service cups restart (Neustart von CUPS damit die Einstellungen übernommen werden)
  • exit (für root)
  • exit (für math-net)
  • Ctrl + Alt + F7 um zur graphischen Oberfläche zurück zu kommen
de/user/printing.1386072004.txt.gz · Zuletzt geändert: 2013/12/03 13:00 von Gaja Peters